Speak your own language here...
#242198 by Helge-Uwe
Mon Jun 21, 2010 5:10 am
ich bin in München dabei, kommen zu zweit aus Wien!
ich rechne fest mit zwei Stunden, gerade weil es keine Vorgruppe zu geben scheint...
#242398 by J.D.
Wed Jun 23, 2010 5:21 am
Ja hallösche! :)
Kennen tu ich den Townsend, den Devin zwar schon länger aber geflasht hat mich das aktuelle Album Addicted und werde mich jetzt erstmal durch die Disco abeiten. Richtig aufmerksam wurde ich erst auf ihn, weil ich die Stimme von Anneke van Giersbergen vergöttere und da verbirgt sich auch meine Frage: Wird sie auf der Mini-Tour dabei sein? Hat da jemand Infos?
Ich werde auf jeden Fall in Köln sein. Karten (meine Frau will sich das natürlich auch nicht entgehen lassen) habe ich schon hier liegen. :guitar:
#242402 by Lolliklauer
Wed Jun 23, 2010 6:18 am
Anneke wird in Eindhoven dabei sein (siehe Homepage des "Dynamo"), bei den anderen Terminen meines Wissens aber nicht. Ich bin auch in Köln!

PS: Viel Spaß mit Devins Diskographie, da sind noch so einige Schätze zu entdecken (wobei die meisten Alben weniger schnell "ins Ohr gehen" als Addicted, gibt ihnen also jeweils ein bisschen Zeit und ein paar mehr Durchläufe)!
#242404 by J.D.
Wed Jun 23, 2010 6:44 am
Ich bin "sperrige" Musik gewohnt. Höre viel Prog (seit 25 Jahren großer Marillion-Fan) und bin fest in der Gothic-Szene verwurzelt. Da ist so einiges verschachtelt und weniger eingängig. :wink:
Welche Alben würdest du mir als erste empfehlen?
#242405 by Helge-Uwe
Wed Jun 23, 2010 6:49 am
unbedingt die accellerated evolution, dann biomech/OM und dann bist du bereit fürs highlight Terria :idea:
#242432 by Lolliklauer
Wed Jun 23, 2010 1:08 pm
Das ist Geschmackssache, man findet bei jedem Album Leute, die es am besten finden. Meistens ist es das, das sie zuerst gehört haben. :-)

Bei mir war es Infinity, mit dem aber viele auch weniger anfangen können, weil es sehr sperrig ist - wenn auch genial. Viele sagen auch Terria, das mit Sicherheit den größten Bombast-Faktor hat (Earth Day), außerdem das beste Gitarrensolo überhaupt (Deep Peace). Für Biomech spricht "objektiv" vielleicht am meisten, es wird oft als das unerreichte Meisterwerk dargestellt, weil es atmosphärisch am "rundesten" ist. Rock Hard findet dagegen Physicist am besten, das vielleicht das "härteste" Album der Solo-Discographie ist...

Wenn man mal von Addicted ausgeht, sind Accellerated Evolution (mit Highlights wie Deadhead und Suicide, aber aus meiner Sicht auch 1-2 schwächeren Songs), Terria und Biomech sicher die, die dem noch am nächsten kommen. Ziltoid, Ki, Infinity, Physicist oder gar Punky Bruster solltest du dir vielleicht noch ein bisschen aufsparen, da die etwas "spezieller" sind.

PC: Misplaced Childhood ist natürlich auch ein Meisterwerk vor dem Herrn...
#242445 by J.D.
Wed Jun 23, 2010 3:26 pm
Danke für eure Ratschläge! :D
Ich habe einige ältere Sachen bereits bei Youtube gehört. Unter anderem auch den erwähnten Song "Deadhead". Klasse Reißer! Ich werde am besten in einem musikalischen Hardwarevertrieb wo zum Beispiel dieser Mr. Cooper für Werbung macht überall mal reinhören was die so da haben.
Jetzt freue ich mich aber erstmal auf Dienstag und werde am Freitag die Zeit mit Agua de Annique, einer Led Zepelin- und einer Pink Floyd-Coverband bei einem "Umsonst und Draußen-Festival" in Venlo überbrücken.
Mensch... ich sollte mal wieder einen Gang zurückschalten. Letzten Samstag war ich erst bei Anathema.

@Lolliklauer: Misplaced Childhood war natürlich meine Einstiegsdroge aber eigentlich sind alle Alben aus der Fish-Aera sehr geil! Wobei ich natürlich nicht sagen will das mir die Sachen mit Steve Hogarth nicht gefallen. Im Gegenteil!
#242449 by Lolliklauer
Wed Jun 23, 2010 4:15 pm
Übrigens fällt mir gerade auf, dass ich Synchestra ganz vergessen habe. Was vermutlich auch was aussagt... ;-) Aber sie ist auch gut, sind ebenfalls ein paar echte Knaller drauf (Pixillate, Let it Roll(!), Triumph, Vampira).

Ich vermute, dass es bei Saturn fast nichts von Devin geben wird. Und wenn, kann man da ja oft nur in miesester Konservendosen-Qualität reinhören. Da ist selbst Youtube wahrscheinlich besser, da die Audio-Qualität bei Devin schon wichtig ist. Der Bombast klingt sonst nur nach Klangbrei und macht keinen Spaß. Da könnte das Saturn-Reinhören womöglich eher abschrecken. Mich persönlich hat Devin damals erst gepackt, als ich mir die Sachen runtergeladen, auf CD gebrannt und am Stück als Album angehört habe. Danach habe ich dann natürlich alles gekauft.

Vielleicht solltest du einfach ein Album kaufen und es erstmal hören, z. B. Terria oder Ocean Machine. Sind beides absolute Meisterwerke, an die auch Addicted nicht rankommt. Kannst du ohne jegliche Bedenken auch blind kaufen und dich dann drauf freuen. Gibts bestimmt auch beim Konzert zum günstigen Preis, ansonsten ist die Direktbestellung in Kanada über hevydevy.com sehr zu empfehlen. Da bekommt man von Devins Gattin persönlich das Päckchen gepackt.
#260201 by zarah
Sun Mar 27, 2011 11:40 am
Uff...ihr schreibt seit einem Jahr kein deutsch mehr?
Gut, dann werde ich mal wieder mein englisch schulen ;)
#260244 by Helge-Uwe
Sun Mar 27, 2011 7:51 pm
zeit für deutschsprachige konzertberichte :mrgreen:

ist hier irgendwer in london dabei im november?
#260586 by die_nini
Wed Mar 30, 2011 9:43 pm
dabeidabei! also. sofern das alles klappt. die tickets sind zumindest bestellt.

edit: deutschsprachige konzertberichte? - EPISCH! muss reichen für heute. gute nacht. :zzzz:
#284488 by die_nini
Mon Oct 17, 2011 12:06 pm
Wie siehts denn aus? Fährt jemand von euch nach London?
#322154 by Franky Creeps
Thu Oct 02, 2014 6:23 am
die_nini wrote:Wie siehts denn aus? Fährt jemand von euch nach London?


Ich mit einem Freund von mir. Haben VIP Tickets ergattert bevor sie weg waren :mrgreen:

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest